Entspannung und Rituale am Abend - mindcombo.de

Einschlaftipp: Entspannung und Rituale am Abend

Unsere Tage sind vollgestopft mit Meetings, Verpflichtungen und Erwartungen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass viele von uns am Abend kaum noch abschalten können und sich in einem Zustand der Daueranspannung befinden.

Auch mir ging und geht es häufig nicht anders. Am Tag gehe ich meinem Hauptjob nach und versuche dann die meiste mir verbliebene Zeit am Tag mit der Familie zusammen zu sein und am Abend dann noch an meinen Hobbies oder liegengebliebenen Aufgaben zu arbeiten.

Das ist mitunter ziemlich anstrengend und wenn ich dann auch noch spät am Abend geistige Arbeit verrichte, kann das Gehirn nur schwer abschalten.

Grundlage am Nachmittag legen

Doch wir sind der Situation nicht hilflos ausgeliefert und können selber aktiv etwas unternehmen, um unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit positiv zu beeinflussen.

Das mitunter stundenlange Sitzen an einem Bürotisch und die damit verbundenen Tätigkeit mögen zwar geistig fordernd sein, doch bedeuten sie oftmals zu wenig Bewegung für unseren Körper. Denn körperliche Bewegung am Nachmittag oder frühen Abend macht uns müde und baut zudem Stress ab.

Darüber hinaus ist auch das Praktizieren von Entspannungsverfahren äußerst hilfreich, wenn man einen durch Stress bedingen Anspannungszustand verringern möchte. dazu gehören unter anderem autogenes Training, Meditation, Progressive Muskelrelaxation oder Yoga.

Führen wir eines dieser Verfahren regelmäßig durch, kann dies zur Reduktion von Stress und dessen negativen Folgen beitragen.

Visuelle Stimuli und eigene Rituale

Durch die vielen technischen Möglichkeiten, machen wir uns das Leben oftmals selber schwer. Damit unser Körper und Geist am Abend zur Ruhe kommen kann, sollten wir wenn möglich auf die folgenden Dinge nach dem Abendessen verzichten oder sie zumindest nicht übertreiben:

  • Handy
  • Computer
  • Stress und Hektik
  • Fernseher

Förderlicher sind hingegen:

Alles sollte darauf abzielen, unseren Kopf zu beruhigen und entspannen.

Den Kopf frei bekommen

Damit wir am Abend nicht noch versuchen, alle Probleme der Welt oder zumindest unsere auf einmal zu lösen, sollten wir diese auf einen späteren Zeitpunkt verschieben:

  • Die Aufgaben des folgenden Tages notieren
  • Probleme und Ideen auch notieren und am kommenden Tag durchdenken
  • Alles was uns belastet notieren und später angehen
  • Keine Probleme vor dem Einschlafen diskutieren

Was wir bis zum Abend nicht mehr gelöst haben, werden wir oftmals dann auch nicht mehr lösen. Daher können wir das auch unserem Unterbewusstsein überlassen und uns selber geistig für den Rest des Abends davon lösen.

Morgen ist auch noch ein Tag.