Mindhack #21: Mühsal des Beginnens

Stehen wir vor einer neuen Herausforderung, einer Aufgabe oder einem selbst gesteckten Ziel, kann es immer wieder passieren, dass wir die Umsetzung herauszögern.

Dadurch schaffen wir uns eigene Barrieren, welche das Beginnen der Aufgabe behindern:

  • Wir stellen uns zusätzliche Fragen, welche mit der eigentlichen Aufgabe nichts zu tun haben und uns nur von der Umsetzung abhalten.
  • Wir schaffen uns neue Ablenkungen, die mehr Freude oder leichteren Erfolg versprechen.
  • Auch schaffen wir immer neue und zusätzliche Probleme, welche unsere Konzentration weiter zerteilen.

Dies sind nur vorgeschobene Gründe, welche uns von der Umsetzung abhalten.

Die Mühseligkeit der Umsetzung

Es ist oftmals nicht so, dass wir nicht genau wüssten, was wir zu tun haben oder wie wir beginnen können. Es ist vielmehr die Angst, dass wir uns dann anstrengen müssen und das es beschwerlich wird.

Um uns aus dieser Verantwortung zu entziehen, schaffen wir uns unzählige Ablenkungen, so dass wir im entscheidenden Moment auf keinen Fall das Naheliegende angehen können.

Selbstbetrug.

Doch das führt nur dazu, dass wir die wichtigen Dinge auf eine unbestimmte Zukunft verschieben und aus unserem Bewusstsein versuchen zu verdrängen. Das kann sogar eine Zeit lang funktionieren. Doch auf Dauer erschaffen wir nur Unzufriedenheit und erhöhen den Druck auf uns selbst, die gesteckten Ziele auch zu erreichen.

Reduktion ist ein Anfang

Damit wir leichter in das Beginnen kommen und uns weniger mit irrelevanten Dingen ablenken (zumindest in Bezug auf die Erfüllung unserer Ziele), können wir versuchen, weniger zu machen.

Nehmen wir uns nur eine bestimmte Anzahl an Aufgaben vor, die wir erst abschließen wollen, bevor wir eine neue beginnen. Dadurch können wir unsere Konzentration auf diese Aufgaben ausrichten und kommen schneller zu einem Ergebnis, welches wiederum neue Motivation und Ansporn liefert.

Auch das detaillierte Beschreiben unserer Ziele kann uns helfen, die wichtigen von den unwichtigen Zielen zu unterscheiden. Haben wir eine genaue Vorstellung, können wir diese gezielt mit einem Plan in die Tat umsetzen. Je genauer wir wissen, was wir erreichen wollen und wie wir das schaffen können, desto leichter werden wir damit beginnen.

Tue, was dich glücklich macht.

Andre