Mindhack #5: Definiere deine Ziele

Damit wir unsere Wünsche und Träume auch wirklich beginnen und stetig vorantreiben, sollten wir sie so exakt wie nur möglich definieren. Dadurch machen wir uns das Leben leichter, denn:

  • Wir werden uns klar, was wir umsetzen wollen
  • Grenzen unsere Ziele voneinander ab
  • Können immer wieder vergleichen, ob wir unsere Ziele noch verfolgen

Damit wir permanent an diesen weiterarbeiten und sie nicht aus den Augen verlieren, sollten wir regelmäßig reflektieren, ob wir wirklich noch auf unsere Ziele hinarbeiten. Ich persönlich mache das jede Woche und teilweise sogar noch häufiger. Das muss dann auch nicht lange dauern, denn wir wissen ja, wie unsere Ziele aussehen und wo wir gerade stehen.

Aber – wir sollten nicht zu viele Projekte auf einmal beginnen. Damit wir motiviert bleiben und weitere Motivation aus dem Erreichen unserer Ziele ziehen können, sollten wir nicht zu viele Projekte auf einmal beginnen. Machen sie sich eine Liste, aller ihrer Ziele und dann machen sie 1 -3 zu ihren momentanen Projekten – nicht mehr.

Tue, was dich glücklich macht,
Andre