Für was wir unsere Zeit verbrauchen - mindcombo.de

Für was verbrauchen wir unsere Zeit

Eines können wir nicht ändern – ein Tag hat 24 Stunden. Das ist unumstößlich. Doch was wir in dieser Zeit mit unserem Leben anfangen, dass haben wir meist selbst in der Hand. Hier können wir selber aktiv werden und unser Leben nach unseren Zielen, Wünschen und Erwartungen ausrichten.

Dennoch wünschten wir uns oft, dass wir mehr Zeit hätten. Der Tag vergeht zu schnell, die Wochen ziehen dahin und kaum hat man den Schokoladenweihnachtsmann aufgegessen, steht der Nikolaus schon wieder vor der Tür. Die Zeit rennt.

Dabei sind es oftmals unsere unbewussten Tätigkeiten, welche sich als Routinen in unser Leben geschummelt haben, die unsere Zeit regelrecht auffressen.

Fernsehen, Internet, Bücher

Im Groben teilen sich unsere 24 Stunden ungefähr folgendermaßen auf:

  • Schlafen (8 Stunden)
  • Arbeiten (8 Stunden)

Bleiben uns noch weitere 8 Stunden, von denen meistens noch weitere Zeiten vergehen für:

  • Fahrtweg von und zur Arbeit (30 min – 2 Stunden)
  • Frühstück, Mittag, Abendbrot (1 Stunde)

Gehen wir einmal davon aus, dass uns nun noch 6 Stunden verbleiben (das ist noch keine statistisch erhobene Zahl, Statistiken kommen gleich 🙂 )

In der uns verbleibenden Zeit, führen wir durchschnittlich die folgenden Tätigkeiten durch 1:

  • Fernsehen (ca. 3 Stunden)
  • Radio hören (ca. 3 Stunden)
  • Internet (ca. 3 Stunden) – wobei dieser Wert durch Smartphone und arbeitsbedingte Notwendigkeit auch höher liegen kann
  • Tageszeit (ca. 40 min)
  • Zeitschriften (ca. 30 min)
  • Bücher lesen (ca. 30 min)

Die Zeiten können natürlich von Tag zu Tag variieren und werden bei einigen Menschen aufgrund von einer Neigung höher liegen. Beispielsweise, wenn man gerne liest oder beruflich auf das Internet angewiesen ist. Die Nutzung des Internets in Deutschland liegt nun auch schon bei ca. 85% der Menschen.2 Wobei viele mehr als 3 Stunden pro Tag mit Angeboten aus dem Internet ihre Zeit verbringen.3

Mit der Körperpflege am Morgen geht es los

Die Zeit, die wir im Bad verbringen, ist im Durchschnitt bei Frauen ein wenig länger anzusetzen als bei Männern. Männer sind durchschnittlich 24 Minuten pro Tag im Bad und Frauen 28 Minuten.4

Nehmen wir einmal die vorherigen Werte zu Grunde, könnte ein Tag wie folgt aufgegliedert sein:

6:30 Aufstehen, Anziehen, Bad, Kinder wecken, Frühstücken, Fertig machen

7:30 Aufbrechen, Kind zur Kita bringen

8:00 Arbeitsbeginn, 9:00 oder 9:30, wenn längerer Fahrtweg

12:00 Mittagspause

13:00 Weiter arbeiten

17:00 – 18:00 Feierabend, Nach Hause fahren, mit Pech noch zwischen 30min und 90 min im Auto, Einkaufen, Aufräumen

18:00 – 19:00 Abendbrot, Abwasch machen

19:00 Kinder waschen

19:30 Kinder zu Bett bringen, was vorlesen

20:00 Tag abschließen, Letzte Dinge aufräumen, Organisatorisches machen, Hobby?

22:00 – 23:00 ins Bett gehen

Im individuellen Fall kann es sinnvoll sein, ein Zeittagebuch zu führen und einen gewissen Zeitraum einmal jeden Tag alle Tätigkeiten und die dafür benötigten Zeiten aufzuschreiben. Dadurch erhält man einen objektiveren Überblick und erkennt womöglich, wofür man unbewusst viel Zeit aufbringt. Wer das nicht mit Papier und Stift machen möchte, finde eine Reihe von Apps für das Smartphone, die einen dabei unterstützen.

Schaffe dir Freizeit, wenn möglich

All diese Zeiten sind äußert plakativ und insbesondere von der jeweiligen Lebenssituation und Lebensphase abhängig. Ein Student wird einen anderen Tagesablauf haben gegenüber einer alleinerziehenden Person, welche wiederum viele Aufgaben eben nicht an einen Partner abgeben kann, so dass man sich zum Beispiel die Kindererziehung aufteilt. Umso mehr ist es dann wichtig zu erkennen, für welche Tätigkeiten und Aufgaben ein Großteil der Zeit benötigt wird.

Gerade wenn es um die eigene Regeneration geht, sollte man sich auch die Zeit dafür nehmen, denn auf Dauer können wir nicht immer nur aufn Hochtouren arbeiten. Erkennen wir dann, dass wir beispielsweise durch diverse Ablenkungen weniger fokussiert sind und daher auch länger für die relevanten Aufgaben benötigen, könnte man diese identifizieren und versuchen sie zu verringern. Dadurch schaffen wir uns neue Freiräume, die wir durch Sport, Entspannung, Zeit mit der Familie oder einfach mal Nichtstun füllen können.

Tue, was dich glücklich macht.

Andre

  1. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/12824/umfrage/zeit-die-taeglich-auf-medien-verwendet-wird/
  2. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2001/
  3. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1388/umfrage/taegliche-nutzung-des-internets-in-minuten/
  4. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/296/umfrage/zeit-am-tag-die-im-bad-verbracht-wird/