Hörspiele und Hörgeschichten zum Einschlafen - mindcombo.de
Photo by Zeke Nesher from Pexels

Einschlaftipp: Mit Hörspielen und Hörgeschichten leichter einschlafen

Viele kennen es vielleicht noch aus ihrer Kindheit. Zumindest war es bei mir so. Zum Einschlafen oder während des Nachmittags gab es Hörspiele. Diesen konnte man ganz entspannt lauschen und den Geschichten folgen. Teilweise habe ich die Geschichten in Schleife gehört, bis ich sie Wort für Wort mitsprechen konnte.

Später, als ich Probleme mit dem Einschlafen hatte, las ich darüber, dass auch Hörbücher prima als Einschlafhilfe dienen können. Zuerst war ich dem sehr skeptisch gegenüber eingestellt, denn wie sollten Geschichten mir beim Einschlafen helfen?

Aber wer nicht probiert, kann sich selber auch keine Meinung darüber bilden. Daher habe ich es ausprobiert und zum Einschlafen Hörbücher gehört.

Kurzum. Das klappt hervorragend.

Wirklich, ich war sehr überrascht über den Erfolg, den ich mit den Hörbüchern erreicht hatte. Sie haben mir wirklich geholfen, entspannter einzuschlafen und mich auch schon am Tag auf das abendliche Hörbuch zu freuen.

Warum sind Hörbücher denn nun so gut?

Warum sind Hörspiele so wirkungsvoll

Wie ich bereits erwähnte, war ich anfangs skeptisch und glaubte nicht daran, dass ich durch das Hören eines Hörbuches besser und schneller einschlafen könnte. Aber mit der Zeit und damit meine ich schon nach den ersten Abenden, kristallisierten sich die folgenden positiven Effekte heraus:

  • Man freut sich schon vor dem zu Bett gehen auf das Hörbuch. Dadurch konzentriert man sich weniger auf die Möglichkeit, vielleicht nicht gut Einschlafen zu können.
  • Dadurch, dass man sich auf die Geschichte einlässt, entstehen weniger Grübelgedanken.
  • Andere Sorgen und Ängste werden auch ausgeblendet.
  • Man entspannt sich und kommt viel schneller zur Ruhe.
  • Wenn wir in unserer Kindheit auch Hörspiele gehört haben, kann es positive Erinnerungen aktivieren.
Mit Hörspielen besser einschlafen - mindcombo.de
Photo by Alireza Attari on Unsplash

Dennoch sollte man dabei auch einiges beachten.

  • Die Geschichte sollte nicht zu laut sein, damit man mit der Zeit ihr entgleiten kann und einschläft.
  • Sie sollte aber auch nicht zu leise angemacht werden, denn sonst versucht man sich die ganze Zeit auf sie zu konzentrieren um etwas zu verstehen.

Welche Möglichkeiten habe ich nun, wenn ich Hörspiele zum Einschlafen nutzen möchte.

Hörspiele am Bett

Dank der technischen Möglichkeiten, ist es für so gut wie jeden möglich, Hörgeschichten zum Einschlafen an seinem Bett abzuspielen. Je nach technischem Wissen oder gewollter technischer Spielerei, können wir uns unter unterschiedlichen Lösungen entscheiden:

  • Oftmals existieren noch alte Kassettenrekorder mit denen die Kassetten, welche es auf jedem Flohmarkt gibt, abspielbar sind (Ja, ich hatte anfangs auch einen.).
  • Wenn es eher CDs sein sollen, kann man sich einen kleinen CD Spieler ans Bett stellen.
  • Auch das Abspielen von MP3 oder andere Formaten über einen USB-Stick ist möglich. Viele Geräte haben dazu entsprechende Anschlüsse.
  • Über das Handy oder Tablet können auch heruntergeladene Hörspiele wiedergegeben werden.
  • Es gibt diverse Online Anbieter, bei denen man die Hörspiele Streamen kann und dann über das Handy oder Tablet wiedergibt.

Schläft man nicht allein, sollte man auch auf den Partner Rücksicht nehmen, wenn dieser nicht an der Geschichte interessiert ist. Dazu kann man die folgenden Dinge versuchen:

  • Wenn beide die Geschichte hören wollen, sollte das Abspielgerät mittig stehen, um die Lautstärke nicht zu laut machen zu müssen.
  • Wenn nur einer die Geschichte hören möchte, dann sollte das Abspielgerät auf dessen Bettseite stehen und die Lautstärke angepasst werden.
  • Kopfhörer sind meist eine schwierige Wahl, da diese im Ohr drücken können. Aber das kann jeder für sich dann einmal ausprobieren.

Hörgeschichten bieten eine gute Möglichkeit, besser und schneller einzuschlafen. Probiert es doch einmal aus.